Der emotional und körperlich anstrengendste Tag im Leben von Jamuna Mali begann mit Unterleibsschmerzen, aufgrund derer sie die tückischen Bergpässe hinunter zum nächsten Krankenhaus gebracht wurde, wo am Ende ein Notkaiserschnitt durchgeführt wurde. Das Nächste, an das sie sich erinnerte, war, dass die dort tätigen Ärzte ihr erklärten, dass ihr Sohn mit einer Lippen- und Gaumenspalte geboren worden war – ein Krankheitsbild, mit dem sie bis zu diesem Zeitpunkt noch keine Erfahrungen gemacht hatte.

Jamuna stand unter Schock und musste verarbeiten, was passiert war, doch dann stellte sie sich mit einem Kraftakt des Willens wieder den Tatsachen. „Ich sagte zu mir selbst, dass ich aus den vernebelten Wirren, die mich umgaben, ausbrechen musste. Als es hart auf hart kam, musste ich einfach nur seine Mutter sein und ihn bedingungslos lieben“, sagte sie. Angesichts dieser neuen positiven Aussicht für die Zukunft ihres Sohnes nannte Jamuna ihr Kind Jenious.

Dankenswerterweise teilten die Ärzte des örtlichen Krankenhauses Jamuna mit, dass sie Jenious zum B and B Hospital im nahegelegenen Kathmandu bringen könne; dort könnten die erforderlichen Operationen dann ohne Kosten für sie durchgeführt werden. So kam es dann auch, und nur drei Monate später konnte Jenious einer von Smile Train unterstützten Lippenspaltenoperation unterzogen werden.

Nach seiner Lippenspaltenoperation bemerkte Jamuna, dass sich Jenious‘ Gesundheitszustand deutlich verbesserte hatte. Auch sein Essverhalten verbesserte sich so weit, dass er an einem Jahrhunderte alten Verabschiedungsritual teilnehmen konnte, einer Reisverkostungszeremonie namens Pasini.

Als Jenious drei Jahre alt war, wurde er im B & B Hospital einer Gaumenspaltenoperation unterzogen, woraufhin sich sein Gesundheitszustand weiter verbesserte.

Jenious ist jetzt sechs Jahre alt und gehört, wie sein Name vermuten lässt, in der Schule zu den Klassenbesten. Als Erwachsener will er ein Ingenieur werden, der Roboter entwickelt.

Jenious ist sehr aktiv und übt bei jeder Gelegenheit Kung Fu. Jamuna ist es lieber, wenn Jenious seine Kung-Fu-Übungen aus ihrer kleinen Wohnung heraus verlegt.

Sein Großvater Babu bringt ihm bei, wie man eine traditionelle Trommel namens dhime spielt.

Wenn er nicht lernt, spielt er am Liebsten mit seinem neuen besten Freund.

Jamuna hat einen Rat für Eltern von Kindern, die mit einer Spalte geboren wurden. „Es ist ganz normal, überrascht oder ängstlich zu sein, wenn euer Kind mit einer Spalte geboren wird, aber ich möchte allen Müttern von einer Spalte betroffener Kinder versichern, dass es ihren Babies gut ergehen wird – gebt ihnen einfach eure Liebe“, sagte Jamuna. Sie bedankte sich auch bei den Förderern von Smile Train, die es möglich gemacht haben, dass ihr Sohn ein aktives und glückliches Leben führt.